KINDERTAGESSTÄTTE UNTER DEM REGENBOGEN - GOLMBACH

 

Angaben zur Einrichtung:
Die Kindertageseinrichtung liegt zentral im Ortskern von Golmbach. In der
Einrichtung können 65 Kinder im Alter von 1-6 Jahren betreut werden.
Davon 15 Kinder in der Krippe und 50 Kinder im Elementarbereich.

 


Eingewöhnung der Krippe:
Jedes Krippenkind wird nach dem Berliner Modell eingewöhnt.

 

 

Minigarten:
14-tägig wird für alle zukünftigen Kindergartenkinder ab zwei Jahren in Begleitung
einer Bezugsperson ein Minigarten angeboten.

 


Frühstück und Mittagessen:
Gesundes Frühstück wird von der Kindertagesstätte angeboten.
Es besteht die Möglichkeit frisch zubereitetes, warmes Mittagesessen zu buchen.

 


Angaben zum Personal:
Zurzeit sind in der Kita, neben der Leitung (Erzieherin), neun pädagogische
Mitarbeiterinnen beschäftigt.
Davon eine Kindheitspädagogin, eine Erzieherin und eine Sozialassistentin in der
Krippe sowie vier Erzieherinnen in zwei Kindergartengruppen. Für die gesamte
Einrichtung steht eine Sozialassistentin als Vertretung zur Verfügung. Des Weiteren
ist eine Heilerziehungspflegerin zur gezielten Sprachförderung
(Landesfördermaßnahme) zweimal wöchentlich im Haus.
Zusätzlich ist eine Küchenhilfe angestellt.

 


Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit:

  • Religionspädagogik
  • Gesunde Ernährung in Zusammenhang mit ausreichender Bewegung und Entspannung
  • Musikalische Erziehung


Grundsätze für die pädagogische Arbeit:
„Das Kind steht im Mittelpunkt. Sie geben ihr Kind nicht bei uns ab, sondern Sie
vertrauen es uns an. Jedes Kind soll sich geborgen fühlen und wertgeschätzt
werden.“

 


Aufnahmekriterien:
Kinder ab einem Jahr -egal welcher Konfession- aus dem Einzugsbereich der Orte
Golmbach, Warbsen, Negenborn, Holenberg, Lütgenade und Reileifzen.
Bei freien Plätzen auch Kinder aus anderen Ortschaften.

 

 

Wochenplan:
Regelmäßig finden in der Kita oder in der Dorfkirche, kindgemäße Andachten statt.
Einmal pro Woche nutzen die Gruppen, die an der Kindertagesstätte angrenzende
Turnhalle und einmal pro Woche (bei entsprechender Witterung) haben die Kinder im Elementarbereich einen „Waldtag“, um die Natur zu erkunden.
Jeder Kindergartentag ist so gestaltet, dass alle Lernbereiche der Kinder
berücksichtigt werden. Hospitationen sind möglich.

 


Förderverein:
Der Eltern-Förderverein unterstützt die Kindertagesstätte bei Projekten, Festen und
Anschaffungen.



Öffnungszeiten:  Montag bis Freitag von 7:00 bis 15:00 Uhr

Schließzeiten:

  • Sommerferien: Drei Wochen Schließzeit
  • Weihnachten ähnlich der Schulferien
  • Ferien, Brückentage und Studientage werden zu Beginn des jeweiligen Kalenderjahres geplant und den Familien frühzeitig mitgeteilt


Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Elternbeirat ist Voraussetzung für
eine gute Erziehungspartnerschaft