KINDERGARTEN DIE ARCHE - FÜRSTENBERG

Die derzeitig eingruppige Einrichtung kann max. 25 Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren aufnehmen.

 

 

Die Kinder werden von mindestens zwei Fachkräften in der Zeit von max.

7.00 – 14.00 Uhr  betreut.

 

Ein warmer Mittagstisch wird angeboten.

 

 

 

Ein Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist die religiöse Erziehung, deren christliche Werte im täglichen Miteinander gelebt werden. Die enge Einbindung in die ev. Kirchengemeinde spiegelt sich in gemeinsamen Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen  wider.

 

 

Ein wichtiges Anliegen ist es uns, dass die Kinder die Natur erleben und die unterschiedlichsten Sinneserfahrungen machen. Dazu steht ein großes Gartengelände zur Verfügung. Außerdem findet im Rhythmus von zwei Wochen je ein Waldtag und pro Kindergartenjahr eine Waldwoche statt.

 

 

Singen und Musizieren bilden einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit. Der Kindergarten ist mit dem „Felix“ Gütesiegel des deutschen Chorverbandes ausgezeichnet.

 

 

Die Einrichtung arbeitet mit dem Konzept „ Kindergarten plus“, einem Bildungs- und Präventionsprogramm zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit, das speziell für den Elementarbereich entwickelt wurde.

 

 

Neben einem großzügigen Gruppenraum mit Empore stehen für die pädagogische Arbeit u.a. eine Halle, ein Kreativraum und ein Ballbeckenraum zur Verfügung.

 

Die ruhige Ortsrandlage des Kindergartens, nahe dem Wald, die unmittelbare Nähe zur örtlichen Sporthalle und zum Mittelalterdorf begünstigen deren Einbeziehung in die pädagogische Arbeit.

 

 

 

Ab Sommer 2017 wird das Angebot durch eine Krippengruppe für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr erweitert.

 


Sibylle Meier (Leitung) und Petra Kleimann (päd. Mitarbeiterin)





EINDRÜCKE